Spiralanker - Fug und Bautenschutz

Direkt zum Seiteninhalt

Spiralanker

Risssanierung
Spieralanker


Riss-Sanierung - Sturz-Sanierung mit Spiralankern als Fugenbewehrung.
Wir setzen  für sie die hochwertigsten Spiralankersysteme der Welt zur professionellen Sanierung von Rissen in Wänden, Mauerwerk und Fassaden ein die jetzt endlich auch in Deutschland erhältlich sind.

Eine professionelle Riss-Sanierung von Rissen in Mauerwerk oder Fassaden kann mit Spiralankersystemen erfolgen.
Rostfreie Bewehrung ist eine Bewehrung, die nachträglich im Mauerwerk eingearbeitet werden kann, optimaler weise in die Fugen.
Die Fugen müssen dazu zunächst ausgeschnitten werden.

Bei einer Altfugensanierung vermeiden wir die Rissbreitenveränderung, z. B. durch temperaturbedingte Bauteilverformungen, ebenfalls mit Edelstahl-Spiralankern.
Diese werden mittels eines mineralischen Zweikomponentenmörtels in die Fugen eingearbeitet, nehmen mögliche Horizontalkräfte in der Fassade auf und entlasten so den Rissbereich.
Bei einem senkrechten Riss durch eine Verblend-Vorsatzschale tauschen wir die gerissenen Steine vor dem Einbringen der Edelstahl-Spiralanker durch intakte Steine aus.


Je nach Größe der Steine sind entweder 6mm oder 8mm starke rostfreie Bewehrungen erhältlich.

Spieralanker gibt es in Profil von 3,0mm,4,5mm,6mm,8mm,10mm,12mm je nach bedarf.

Beide Durchmesser sind in Längen von 1m verfügbar. Die Bewehrung stabilisiert das Mauerwerk ähnlich wie Betonstahl bei Betonkonstruktionen.

Die speziell entwickelte Form der rostfreien Bewehrung stellt sicher, dass eine optimale Verbindung zwischen den gerissenen Mauerteilen geschaffen wird.

Die Haftung zwischen Bewehrung und Mauerteilen ergibt sich durch einen Spezial-Ankermörtel, der vorab mit einer Mörtelpistole in die Fugen eingespritzt wird.

Parallel dazu sorgt die Bewehrung durch ihre spezielle Form für Flexibilität, um die Bewegung des Mauerwerkes über den rostfreien Spiralanker aufnehmen zu können.

Die Bewehrungen können sowohl gerade, als auch abgewinkelt eingesetzt werden. Da das Mauerwerk bleibt wie es ist, und keine Steine entfernt und wieder eingesetzt werden müssen, handelt es sich um eine sehr einfache und kostengünstige Methode der Sanierung.

Die Bruchstellen in den Steinen erhalten durch die auf den Farbton gemischte Fugenpaste wieder den gleichmäßigen Farbton der originalen Mauer.

Der Ankermörtel ist so entwickelt, dass er eine optimale Verbindung zwischen dem Mauerwerk und der Bewehrung herstellt.

Die Mauerteile müssen stabil sein und Rosteinwirkung ist zu vermeiden.

Bei einer Fugenhöhe von 6-9mm ist eine Bewehrung von 6mm vorgesehen, bei einer Fugenhöhe von 9-12mm ist eine Bewehrung von 8mm vorgesehen.
8mm Hochleistungs-Sturzanker ( Spiralanker) für normale bis höhere Belastungen (Zugfestigkeit > 14 kN)
9mm Höchstleistungs-Sturzanker ( Spiralanker) für höhere bis höchste Belastungen (Zugfestigkeit > 16 kN)

Spieralanker1
Spieralanker2
Spieralanker3
Zurück zum Seiteninhalt