Sockelabdichtung - Fug und Bautenschutz

Direkt zum Seiteninhalt

Sockelabdichtung

Sockelabdichtung

Die Sockelabdichtung stellt den Schutz von Fassade oder Kellermauerwerk gegen einwirkende Feuchtigkeit dar.
Sie hält auftretende Vertikalfeuchtigkeit, die seitwärts eindringt, vom Baukörper fern.
In Verbindung mit einer nachträglichen Horizontalsperre oder Sockelabdichtung erreicht man auch die Absperrung gegen aufsteigende Feuchtigkeit.
Auf nachfolgender Abbildung ist der Fassadensockel eines Hauses zu sehen, bei dem die fehlende Sockelabdichtung Ursache für eindringendes Wasser ist.
Der Sockel wurde bis unter OK Fertigfußboden ausgekoffert, da nach wurde der Sockel mit einer Andichhtung versehen.
Der Beschädiegte Putz wurde durch ein Sanierputz ersetzt.






Sockelabdichtung und Spritzwasserschutz

Die Sockelabdichtung ist vorbeugend außenseitig bei Gebäuden im Bereich des Spritzwassersockels erforderlich.
Da dort durch Wassereintritt z.B. Frostschäden an der Fassade, insbesondere in Höhe Terrainoberfläche auftreten können.
Der sogenannte Spritzwasserbereich wird dort nicht nur direkt durch Niederschlag, Frost und Hitze belastet - er erhält dort
auch Verschmutzung und führt zur Veralgung aufgrund der Wasserbelastungen durch Rückprall des Regeneinschlages vom anliegenden Erdreich oder angrenzenden Pflasterflächen.
Hier Bieten sich Kies Streifen an oder wie auf den Bild zu sehen Rasenborde die Wurzelwerk nicht ans gebeude lassen und auf gefüllt mit Kies ein idealen Sptietzwasserschutz bieten.

Sockelabdichtung und Spritzwasserschutz

Die Sockelabdichtung ist vorbeugend außenseitig bei Gebäuden im Bereich des Spritzwassersockels erforderlich.
Da dort durch Wassereintritt z.B. Frostschäden an der Fassade, insbesondere in Höhe Terrainoberfläche auftreten können.
Der sogenannte Spritzwasserbereich wird dort nicht nur direkt durch Niederschlag, Frost und Hitze belastet - er erhält dort
auch Verschmutzung und führt zur Veralgung aufgrund der Wasserbelastungen durch Rückprall des Regeneinschlages vom anliegenden Erdreich oder angrenzenden Pflasterflächen.
Hier Bieten sich Kies Streifen an oder wie auf den Bild zu sehen Rasenborde die Wurzelwerk nicht ans gebeude lassen und auf gefüllt mit Kies ein idealen Sptietzwasserschutz bieten.
Sanierputz
Zurück zum Seiteninhalt